NEW

Eine Ära geht zu Ende, eine neue Zeit für innovative Ideen und Miteinander beginnt. So kann man die Beschlüsse und Wahlen der diesjährigen Mitgliederversammlung der TuS Kriftel zusammenfassen, die am 29.08.2018 im Josef-Wittwer-Haus in Kriftel stattfand.

Als Paul Dünte die rund 45 erschienenen Mitglieder zu seiner letzten Versammlung als 1. Vorsitzender begrüßte, wusste noch niemand, wie der Abend verlaufen würde. Ob die Mitglieder ein positives Votum bezüglich der neu erarbeiteten Satzung abgeben und wer die Turn- und Sportgemeinde in den nächsten Jahren führen könnte.

Unter den Anwesenden konnte Dünte auch die Ehrengäste Bürgermeister Christian Seitz, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Bodo Knopf sowie den Vorsitzenden des Sportkreises Main-Taunus, Hans Böhl begrüßen.

Jahresberichte und Formalien waren relativ schnell erledigt, die Kassenprüfer bescheinigten dem verantwortlichen Vorstand finanziell beste Gesundheit und die Mitglieder entlasteten daraufhin den Vorstand mit großer Mehrheit.

In seiner Rede warb Paul Dünte um Verständnis, dass er nach 12jähriger Amtszeit nun endgültig aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung stehe und wünschte den künftig handelnden Personen eine glückliche Hand, immer im Sinne des Sports und der TuS zu entscheiden und sich weiterhin als „ein Verein mit 6 Abteilungen“ zu präsentieren.

Dünte sprach sich im Anschluss wohlwollend für die neue Satzung aus, die im nächsten Tagesordnungspunkt beschlossen werden sollte. Er legte nochmals dar, wie diese in den letzten beiden Jahren in einem Arbeitskreis entstanden war, warum die Notwendigkeit einer neuen Satzung überhaupt bestand und bat um breite Unterstützung des vorliegenden Entwurfs, den alle Mitglieder im Vorwege, genauso wie drei neue Ordnungen, zur Einsicht erhalten hatten.

Die Satzung sieht u.a. eine Verkleinerung des Vorstandes vor, so dass Entscheidungen schneller getroffen werden können. Durch neue Ordnungen werden bisher schriftlich nicht ausreichend definierte Themen fixiert, sowie feste Rahmenbedingungen für Handlungen des Vorstandes und der Gremien geschaffen. Eine „Geschäftsordnung für Mitglieder­versammlungen“ eine „Beitragsordnung“ und eine neue „Schiedsgerichtsordnung“ wurden vorgelegt.

Obwohl daraufhin mit Wortmeldungen und Diskussionen gerechnet werden musste, wurden trotz Nachfrage keine Wortbeiträge ins Plenum getragen. Ein Beweis für die gute Vorbereitung des Themas im Satzungsausschuss. Die Abstimmung konnte daher unmittelbar durchgeführt werden. Sowohl Satzung, als auch die drei Ordnungen wurden mit großer Mehrheit angenommen und traten damit sofort in Kraft.

Darauf wurde Rechtsanwalt Dr. Peter Ellefret, der auch die Rechtsberatung bei der Erstellung der Satzung gegeben hatte, als Wahlleiter ausgewählt, um die nun stattfindenden Neuwahlen des Vorstandes durchzuführen. Paul Dünte richtete im Vorwege der Wahl nochmals sein Wort an die Mitglieder und verkündete, dass sich, trotz intensiver Suche, leider kein Nachfolger für das Amt des 1. Vorsitzenden finden ließ. Aus der Versammlung heraus war eine Wahl unwahrscheinlich und nicht zielführend und so plädierte Dünte (nach Absprache mit den Abteilungsleitern) dafür, das Amt b.a.w. vakant zu lassen.

Gemäß der neuen Satzung werden alle Abteilungsleiter „kraft Amtes“ automatisch auch 2. Vorsitzende des Vereins und können so – gemeinschaftlich – den Verein vertreten. In den nächsten Monaten möchte man daher gemeinsam versuchen, die ersten Schritte zu einer Neuausrichtung im Vorstand zu bewältigen und wichtige Themen auf den Weg zu bringen; parallel einen neuen Kandidaten für den 1. Vorsitzenden nominieren und baldmöglichst den Mitgliedern zur Wahl vorstellen. Bis zu diesem Termin entsteht kein Vakuum im Verein, durch insgesamt 8 Vorstandsmitglieder ist der Verein voll handlungsfähig, auch ohne einen neuen Vorsitzenden.

Diesem Vorschlag folgten die anwesenden Mitglieder. Peter Ellefret führte die Neuwahlen zügig durch und alle Kandidaten bestätigten anschließend die Annahme des Amtes:

Stellvertretende Vorsitzende:      Anja Siebers (Abteilungsleitung Breiten- und Fitnesssport)

Stellvertretende Vorsitzende:      Alisa Schütz (Abteilungsleitung Rhythmische Sportgymnastik)

Stellvertretender Vorsitzender:    Franz Jirasek (Abteilungsleitung Volleyball)

Stellvertretender Vorsitzender:    Hans-Joachim von Kiel (Abteilungsleitung Leichtathletik)

Stellvertretender Vorsitzender:    Oliver Kriz (Abteilungsleitung Handball)

Stellvertretender Vorsitzender:    Stefan Schörner (Abteilungsleitung Tischtennis)

Kassenwart:                                   Hans-Jürgen Albert

Schriftführerin:                              Michaela Schenkel

Beisitzer:                                       Heinz-Günter Jakobi (Vereinsheim)

 

In Grußworten und mit netten Dankesreden von Christian Seitz, Bodo Knopf, Hans Böhl und dem neuen TuS Vorstand wurde schließlich Paul Dünte sowie seinem langjährigen Stellvertreter Manfred Theis, der ebenfalls aus dem Vorstand ausschied, für deren großes Engagement und den nimmermüden Einsatz sowie die Treue zur TuS in den vergangenen Jahren gedankt.

Ein spezieller Dank gilt auch allen Mitgliedern des bisherigen „erweiterten Vorstandes“ der TuS Kriftel, die durch die neue Satzung nun ebenfalls nicht mehr dem Vorstand angehören. Ein spezieller Dank wird allen in einem separaten Rahmen nochmals zukommen.

Die Versammlung ging in harmonischer Atmosphäre zu Ende und der neue Vorstand freut sich, zusammen mit allen Mitgliedern die TuS Kriftel in die nächsten erfolgreichen Jahre zu führen.

 

(v.l.n.r.: Oliver Kriz, Hans-Joachim von Kiel, Alisa Schütz, Hans-Jürgen Albert, Anja Siebers, Heinz-Günter Jakobi, Michaela Schenkel, Franz Jirasek, Stefan Schörner)